Judo TuS Prien

Unsere Chronik

Nach der Vereinsgründung am 9.1.1967 wurde der Aufbau von Mannschaften im Jugend- und Erwachsenenbereich kontinuierlich weitergeführt. Bereits 1970 konnte die Abteilung mit einer Schüler-, Jugend-, Damen- und Herrenmannschaft in der Region aktiv an den Meisterschaftsrunden teilnehmen.
Parallel dazu wurden zahlreiche Freundschaftskämpfe durchgeführt. Dadurch war eine weitere Steigerung des Leistungsstandes eingeleitet worden. Hier sei beispielsweise an die zahlreichen Freundschaftsbegegnungen mit Vereinen aus Paris erinnert.
Die Herrenmannschaft belegte 1973 einen beachtlichen 3. Platz in der Bezirksliga. Während einer Erneuerungsphase nach 1973 verstärkten die Priener die Mannschaft des SB/DJK Rosenheim. Diese Mannschaft konnte sich jahrelang in der Landesliga behaupten.
Mit dem eigenen Nachwuchs schaffte eine neu formierte Priener Mannschaft dann 1978, in der zwischenzeitlich neu geschaffenen Kreisliga die Meisterschaft. Der Aufstieg in die Bezirksliga war damit erreicht worden.

Die junge Mannschaft verstärkte sich aus den eigenen Reihen, nach dem Abstieg aus der Bezirksliga, und holte 1982 erneut den “Kreismeistertitel“ nach Prien.

Nach der Vizemeisterschaft 1983 konnten die Priener 1984 erneut den “Kreismeistertitel“ holen. Mit dem ersten Platz im Aufstiegstunier war die Qualifikation zur Bezirksliga geschaffen.

Kreisligameister 1984

Mit je einem vierten Platz 1985 und 1986 war man ein Jahr später freiwillig wieder in die Kreisliga zurückgegangen. Dadurch sollte der Nachwuchs Gelegenheit bekommen sich fest in die Mannschaft zu integrieren. Mit Erfolg, denn nach dem Vizemeistertitel 1988 waren die Priener wieder in die Bezirksliga aufgestiegen. 1990 wurde die Meisterschaft in der Bezirksliga gefeiert. Seither kämpfen die Priener in der Bezirksoberliga und belegten 1991 und 1992 jeweils den vierten Platz.

Bezirkslikameister 1990

Aktuelles

Do 22.6. + Mo 26.6. KEIN Training

Di 27.6.17 Sportabzeichen
18 H Sportplatz Prien
Info hier

In den Schulferien kein Kindertraining!